Individuellen Steuerungskomfort gestalten

Gebäudeautomation

Mit der Gebäudemanagementlösung ›U.motion‹ von Merten by Schneider Electric lassen sich KNX-Funktionen, Türkommunikation und IP-Kameras steuern und VoIP-Telefonie integrieren.

25. Februar 2015

Die Lösung zeichnet außerdem Energieverbräuche auf und stellt sie in Vergleichskurven dar. Eine einheitliche Bedienoberfläche auf allen Geräten ermöglicht die Steuerung aller Gebäudefunktionen auf KNX-Basis.

Die U.motion-Touch-Panels sind in den Größen 7, 10 und 15 Zoll erhältlich. Montageboxen ermöglichen bei den Ausführungen in 10 und 15 Zoll eine Unterputzinstallation. Die Produktfamilie wird durch zwei U.motion-KNX-Server-Plus-Touch-Panels in 10 und 15 Zoll inklusive integriertem KNX-Server komplettiert.

Durch die Apps ›U.motion Control‹ und ›U.motion Communication‹ werden Smartphones oder Tablet-PCs zur KNX-Steuerungszentrale. Die U.motion-Control-App kommuniziert mit dem U.motion-KNX-Server zur Visualisierung und Steuerung sämtlicher KNX-Funktionen im Gebäude. Die U.motion-Communication-App ermöglicht das Einbetten von Smartphones und Tablet-PCs, um Türrufe vom Sofa aus entgegenzunehmen.

Die Anwendung läuft mit allen gängigen Browsern. Einstellungen und Änderungen werden beim Verlassen eines Menüpunktes gespeichert.

Erschienen in Ausgabe: 02/2015