Innovative Lösungen und neue Geschäftsfelder für Schweizer Energieversorger

Die Energiewende ist beschlossen und die Strommarktliberalisierung nimmt Fahrt auf. Für die Schweizer Versorgungsunternehmen stehen daher die Themen Smart Grid, Energiespeicher, Energieeffizienz und Investitionen in neue erneuerbare Energien ganz oben auf der Agenda.

14. Februar 2013

Es gilt trotz teils fehlender Rahmenbedingungen nicht den Anschluss an das europäische Ausland zu verlieren und neue Geschäftsmodelle aufzubauen. Einen umfassenden und profunden Überblick zur Situation und den Trends im Energiesektor vermittelt die von der Vereon AG veranstaltete 3. Jahrestagung ›Innovationsforum Energie‹, die am 14. und 15. März 2013 in Zürich stattfindet. Als unabhängige Plattform für Entscheider aus Versorgungsunternehmen, Industrie und Politik steht die Veranstaltung ganz im Zeichen der strategischen und technischen Herausforderungen im Energiesektor.

Ausgewiesene Experten werden in Diskussionen und Vorträgen nicht nur die Rahmenbedingungen in der Schweiz vorstellen, sondern darüber hinaus Fakten, Hintergründe und brandaktuelle Projekte in den Bereichen Smart Grids, neue Speichertechnologien, Energieeffizienz und dezentrale Erzeugung vermitteln. Außerdem gibt es erstmalig am zweiten Tag des Anlasses eine parallele Vortragsreihe spezielle für kleine und mittelgroße Versorger. Hierbei wird der Schwerpunkt auf den Themen Kooperationen, Vorteile im Querverbund und neue Beschaffungsmöglichkeiten liegen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.