Irsching 5 in Betrieb genommen

Zwei Jahre Bauzeit für Kraftwerk bei Ingolstadt

20. Mai 2010

Das Gas- und Dampfturbinenkraftwerk Irsching 5 bei Ingolstadt wurde nach einer Bauzeit von rund zwei Jahren in Betrieb genommen. Eigentümer des neuen Kraftwerks ist die GKI (Gemeinschaftskraftwerke Irsching GmbH), eine Projektgesellschaft bestehend aus E.on Kraftwerke GmbH, N-Ergie AG, Mainova AG und Heag Südhessische Energie AG.

Für den Betrieb ist E.on Kraftwerke verantwortlich. Siemens hat das 847-Megawatt(netto)-Projekt schlüsselfertig errichtet. Die mit Erdgas befeuerte neue Anlage Irsching 5 ist mit zwei SGT5-4000F-Gasturbinen, einer SST5-5000-Dampfturbine, drei wasserstoffgekühlten Generatoren, der Elektrotechnik und der innovativen Leittechnik SPPA-T3000 von Siemens ausgestattet.

Dank modernster Gasturbinentechnik der F-Klasse und der vierflutigen Niederdruck-Dampfturbine erreicht diese Anlage nun, laut Hersteller, einen Wirkungsgrad von über 59,5 %.