Joint-Venture bei Nutzung von Meeresenergie

Voith Siemens Hydro plant Gezeitenströmungskraftwerk mit Nennleistung von rund 600 MW.

16. Juli 2007

Einen Vertrag zur Gründung eines Joint Ventures für Gezeitenströmungstechnologie unterzeichneten jetzt die Chefs von Voith Siemens Hydro, Dr. Hubert Lienhard, und Renetec, Jongseon Park. Das Joint Venture mit Sitz in der südkoreanischen Provinz Wando vermarktet und produziert Gezeitenströmungsturbinen. Voith Siemens Hydro hält an diesem Unternehmen 51 %.

Zunächst konzentrieren sich die Aktivitäten des Heidenheimer Unternehmens auf ein Großprojekt direkt vor Ort. Dort wird ein Gezeitenströmungskraftwerk mit einer Nennleistung von rund 600 MW errichtet. Ein solches Kraftwerk ist in der Lage, den jährlichen Strombedarf von 400.000 Haushalten zu decken.