Kirchweidach erhält Preis

Tiefengeothermie

Anfang Mai hat die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner das Geothermie-Fernwärme-Projekt in Kirchweidach offiziell eingeweiht.

26. Mai 2015

Es sei so bemerkenswert, weil gewerbliche und gemeindliche Nutzung Hand in Hand gehen, so die Ministerin. Kurz zuvor erhielt das Projekt den Special Award des Global District Energy Climate Award. Das Fernwärmenetz, mit dem über 150 Haushalte mit Tiefengeothermie-Wärme versorgt werden, ging im Frühjahr in Betrieb.

Schon seit 2013 nutzt ein großer Gemüseanbaubetrieb die Energie. Die Selbstversorgungsrate mit Tomaten aus Bayern konnte durch die Anlage von 7 auf 11%, mit Paprika von 2 auf 7% gesteigert werden, so Rödl & Partner.

Erschienen in Ausgabe: 05/2015