Kisters übernimmt Geschäftsanteile der excim

Marktposition soll ausgebaut werden

20. August 2009

Die Kisters AG hat die Geschäftsanteile der excim GmbH übernommen. Das Leistungsspektrum des aus Meiningen stammenden Unternehmens umfasst im Rahmen der Software-Lösung AnKa-fix die Bereiche Angebotskalkulation für den Energievertrieb, Vertriebscontrolling und -steuerung sowie das Kundenwertmanagement. Mit diesem Zusammenschluss möchte Kisters Synergieeffekte nutzen und den Ausbau der Marktposition im Bereich der Energiemarktsysteme, insbesondere in punkto Energievertrieb, weiter vorantreiben. Denn mit den neuen Komponenten vervollständigt der Aachener IT Spezialist sein Produktportfolio energiewirtschaftlicher Anwendungen, um künftig sowohl Energieversorgungs- als auch Industrieunternehmen noch umfassender bedienen können.

AnKa-fix wird dabei nahtlos an die Energiemarkt-Software BelVis angebunden. Ein weiterer Schritt von Kisters, die, nach eigenen Angaben, wachsenden Anforderungen an das Customer Value Management erfolgreich zu stemmen. Denn angesichts schrumpfender Margen und hoher Erwartungen müssen die EVU attraktive Bestands- und Neukunden identifizieren und entsprechend betreuen.