Kongress für Energiewirtschaft und Kommunen

Wie muss die Energieversorgung in den nächsten Jahrzehnten strukturell umgebaut werden, um die aktuellen Herausforderungen zu bewältigen?

18. Februar 2011

Diese Frage steht im Fokus der dritten Auflage des Fachkongresses e.day, der am 9. Juni 2011 in Dortmund stattfindet. ›Wir konnten erneut hochkarätige Referenten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik für dieses Event gewinnen‹, sagt der für die Veranstaltungsplanung bei der evu.it zuständige Sales Manager Frank Solberg. Den Keynote-Vortrag zum Kongressmotto ›Energie und Klima: Gegensätze ziehen sich an!‹ wird Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker halten, rennomierter Physiker und Umweltexperte. Im Anschluss erläutert Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Geschäftsführer der RWE Innogy GmbH, warum erneuerbare Energien und Kernkraft aus seiner Sicht zusammenpassen.

Der Nachmittag des e.day 2011 gliedert sich in zwei moderierte Foren: Das erste Forum setzt sich mit der Frage auseinander, was Stadtwerke praktisch tun müssen, um das Energiekonzept der Bundesregierung umzusetzen. Welche Auswirkungen die erneuerbaren Energien auf die Netzinfrastrukturen haben, ist Kernthema des zweiten Forums. Den Abschlussvortrag wird Prof. Dr. Metin Tolan von der Technischen Universität Dortmund halten, der mit seinen plastisch unterhaltsamen Ausführungen zu physikalischen Gesetzen bereits beim e.day 2009 das Publikum begeisterte.

Weitere Informationen unter www.eday2011.de.