Kunststoff aus Kohlendioxid

Spektrum

Im Chempark Leverkusen ist eine Pilotanlage in Betrieb gegangen, die ein Verfahren zur Produktion von Kunststoffen mithilfe von CO2 aus der Energiewirtschaft im technischen Maßstab erproben soll.

16. März 2011

Das Verfahren ist Ergebnis des gemeinsamen Projekts ›Dream Production‹ von Bayer, RWE, der RWTH Aachen University sowie dem CAT Catalytic Center. Den Forschern ist vor kurzem ein Durchbruch in der Katalysetechnik gelungen, der die effiziente Nutzung erst ermöglicht. In der Pilotanlage wird mithilfe des CO2 eine Komponente hergestellt, die zur Produktion von Polyurethanen nötig ist. Falls die Erprobung positiv verläuft, soll ab 2015 die industrielle Produktion von Kunststoffen anlaufen. Das im Rahmen des Projekts eingesetzte CO2 stammt aus der Rauchgaswäsche des Braunkohlekraftwerks Niederaußem.

www.bayer.de, www.rwe.de

Erschienen in Ausgabe: 02/2011