LBBW finanziert griechisches Solarkraftwerk

16 MW im Endausbau geplant.

07. Oktober 2008

Mit 12 Mio. € finanziert die Landesbank Baden- Württemberg (LBBW) das größte griechische Solarkraftwerk des privaten Betreibers Savvas Zafeiratos. Die Finanzierung ist auf 15 Jahre angelegt und erfolgt nach eigenen Angaben über Schuldscheinverschreibungen. Nachdem der Testbetrieb noch in diesem Jahr aufgenommen werden soll, soll das Solarkraftwerk, das etwa 50 km nordwestlich von Athen liegt und eine Fläche von 80.000 m2 umfasst, bereits ab Februar 2009 Strom ins Netz einspeisen, so die LBBW. Derzeit werden Kapazitäten von 2 MW aufgebaut, weitere 1,25 MW sollen bis September 2009 folgen. Im Endausbau sind über 16 MW vorgesehen. Deutsche Unternehmen sind am Aufbau der Anlage maßgeblich beteiligt. So stammen die Solarmodule von aleo solar und die Wechselrichter von der SMA Solar Technology.