Leise Windenergie am Stadtrand von Hannover

Rund 21 Jahre hat das Windrad der Windfreunde GbR auf dem Heisterberg in Seelze zuverlässig Strom produziert. Enercity hat die Anlage erworben, um den Standort direkt am Stadtrand von Hannover zu entwickeln. Nun tauscht das EVU diese gegen eine moderne Anlagengeneration mit leiser Technik und zusätzlicher Nachtabsenkung aus.

25. Juli 2014

Bis Ende September sollen die Rückbau-Arbeiten abgeschlossen sein, so das EVU weiter. Neben dem industriell anmutenden Wasserhochbehälter Heisterberg soll eine größere Windkraftanlage errichtet werden, die aufgrund der stadtnahen Lage jedoch deutlich unter der im Binnenland inzwischen üblichen Leistung von 3 MW bleibe.

Eine neue Anlage mit 2 MW Nennleistung hätte einen Rotordurchmesser von 80 bis 90 m und eine Nabenhöhe von 90 bis 100 m und wäre damit insgesamt 140 m hoch. Dies ist auch deutlich weniger als die in anderen Enercity-Projekten geplanten 200 m.

Außerdem soll eine Anlage mit besonders leiser Technik und mit zusätzlicher Nachtabsenkung zum Einsatz kommen. Die prognostizierte Stromproduktion von rund 4 Mio. kWh pro Jahr liegt 40 Mal höher als bei der alten Anlage.

Die Vorstellung des Projektes durch das EVU in den politischen Gremien der Stadt Seelze soll zeitnah erfolgen.