Lösung zur Leistungsüberwachung

Software PowRx verknüpft Sensorabgleich mit Systemsimulation

Rigoros sollen Kraftwerksbetreiber den Betrieb ihrer Anlagen optimieren können - mit der Software PowRx. Das Programm verarbeitet Daten in Echtzeit und macht Kraftwerkstechnik sowie Betriebskosten transparent.

19. September 2003

SimSci-Esscor, ein Unternehmen der britischen Invensys-Gruppe, bringt mit PowRx eine Internet-fähige Lösung zum Überwachen der Leistungsfähigkeit von Kraftwerken auf den Markt. Als eine der wenigen Lösungen im Bereich der Leistungsüberwachung für Kraftwerke soll PowRx dabei auf die Technik rigoroser Optimierung setzen, erklärt der Anbieter. Indem die Anlagenleistung rund um die Uhr überwacht wird, könnten sowohl die Betriebskosten gesenkt als auch kostspielige Verzögerungen vermieden werden. Darüber hinaus erhalten entsprechend autorisierte Mitarbeiter unternehmensweit zuverlässige Informationen über Betriebsdaten, Leistungszahlen und Wartungszustand des Kraftwerks.

PowRx ist ein zentraler Baustein der Programmsuite erprobter Branchenlösungen von SimSci-Esscor. Mit ihrer Hilfe sollen Anwender im hartumkämpften Strommarkt gewinnbringend Kraftwerksanlagen betreiben können. Die Software wird in die Produktreihe für die Energieindustrie aufgenommen. Dazu zählen bereits Produkte wie das Advanced-Control-Paket Connoisseur, der Leitsystem-Simulator für Foxboro I/A Series Systeme FSIM Plus sowie weiteren Simulatoren zur Bedienerschulung.

„Unsere Kunden in der stromerzeugenden Industrie benötigen Softwarelösungen, mit deren Hilfe sie maximale Anlagenleistung erzielen, ihre Lieferverträge einhalten und ungeplante Abschaltungen verhindern können“, so Ken Brown, Vice President und General Manager von SimSci-Esscor. „PowRx zählt zu den wenigen auf dem Markt verfügbaren Lösungen, mit denen es möglich ist, den gesamten Anlagenzyklus durchgängig in Echtzeit zu überwachen und zu optimieren. Die Software wendet dazu systemweit hochentwickelte Technologien zur Zyklus- und Apparatesimulation sowie zum Sensorabgleich direkt auf die Echtzeit-Betriebsdaten an. Dank dieser Technik sind die Anlagenfahrer in der Lage, zur verbesserten Anlagenauslastung und allgemeinen Wirtschaftlichkeit beizutragen.“

Zu PowRx-Anwendungen in Kraftwerken gehören stationäre Simulationen für Sensitivitätsanalysen, Betriebsdatenabgleich sowie Zyklus- und Geräteleistungsüberwachung für Gas-, Kohle-, GuD- und Kernkraftwerke. Mit diesem Online-Diagnosewerkzeug ließe sich auf ein nachgeschaltetes Datenmanagement verzichten, sodass die Anwender jederzeit fundierte Geschäftsentscheidungen treffen können, versichert der Anbieter. Darüber hinaus können Bediener und Ingenieure schnell mangelhafte Betriebsmittel aufspüren, Wartungsarbeiten effizient planen und Verbesserungen im Betriebsverhalten entwickeln.

Die PowRx-Lösung vereint eine offene, anwenderfreundliche Bediengrafik mit einer Client/Server-Architektur für den einfachen Aufbau und Einsatz der Modelle sowie deren Auswertung. Zudem unterstützt die Software ODBC- sowie @aGlance-Protokolle und bietet Schnittstellen zu gängigen Paketen für historische Anlagendaten wie AIM, PHD und PI.

Erschienen in Ausgabe: 09/2003