Maintainer 2007

Bemerkenswertestes Instandhaltungsprojekt des Jahres ausgezeichnet

26. März 2007

Im Rahmen des jährlichen Instandhaltungs-Kongresses ‚MainDays’ in Heidelberg wurde der Standort Lingen der BP mit dem Preis ‚Maintainer 2007’ für das bemerkenswerteste Instandhaltungsprojekt des Jahres ausgezeichnet. Die Tagungsteilnehmer kürten den sorgfältig geplanten und straff durchgeführten Turnaround zum Sieger des bereits zum achten Mal ausgelobten Preises.

Bemerkenswert an dieser umfassenden Stillstandsplanung und -durchführung - es handelte sich um den ersten Gesamt-Raffineriestilland in 50 Jahren - war nicht nur der beeindruckende Umfang: Es wurden rund 1.600 größere Equipments revidiert und u. a. 18 Investprojekte durchgeführt. Darüber hinaus wurden auch intensiv neue Technologien und IT-Support genutzt, sodass bei kommenden Stillständen eine Fülle von Erfahrungswissen und Daten elektronisch zur Verfügung stehen.

Mit nur wenigen Stimmen Abstand folgten die beiden Zweitplatzierten. Die österreichische Asfinag, die rund 2.100 Autobahnkilometer (inkl. 160 km Tunnel und 210 km Brücken) instand hält und überwacht, stellte eine SAP-GIS-Kopplung vor, die es ihr nun ermöglicht, strukturiert und nachvollziehbar die Arbeit zu planen, Jahresarbeitspläne auf Werksebene zu erstellen, aktuellste Kosten- und Leistungsübersichten zu Verfügung zu haben und damit sowohl konzernweite Vergleichbarkeit von Streckenabschnitten durch objektbezogene Leistungskosten herzustellen als auch in Life-Cycle-Costing-Betrachtungen einzusteigen.

Ebenfalls einen zweiten Platz errang DaimlerChrysler mit einem umfassenden Optimierungsansatz der Instandhaltung am Standort Mannheim, in dem auf Basis einer Kundenbefragung neun Arbeitspakete wie Total Cost of Ownership, TPM, Service Level Vereinbarungen, TPM, Ersatzteilmanagement, etc. konsequent bearbeitet wurden und damit die Gesamtwirtschaftlichkeit des Standorts nachhaltig verbessert werden konnte.

Der von DaimlerChrysler, Hydro Aluminium, Infracor, Pro Potsdam und T.A. Cook Consultants gesponserte Preis ‚Maintainer’ soll die Bedeutung von Instandhaltung und technischem Service für die betriebliche Produktivität stärker in den Mittelpunkt rücken und wird jährlich verliehen.

Unter zahlreichen Bewerbern traf eine Fachjury eine Vorauswahl. Diese drei Finalisten stellten sich auf der Tagung ‚MainDays 2007’ Anfang März 2007 in Heidelberg dann dem Urteil der Fachöffentlichkeit und wurden per Publikumsvotum gewählt.