MAN nimmt neue 6 Megawatt Gasturbine in Betrieb

MAN Diesel & Turbo installiert laut eigener Angabe für die Solvin GmbH & Co KG, ein Gemeinschaftsunternehmen von Solvay und BASF, am Produktionsstandort Rheinberg eine Kraft-Wärme-Kopplungs-(KWK) Anlage, in der die erste ihrer neuen 6 MW Gasturbinen zum kommerziellen Einsatz kommt.

15. November 2011

Die Anlage ist laut Unternehmen für 6 MWel und 11 MWth Leistung ausgelegt; Solvin wird damit zukünftig den Eigenbedarf an Strom decken und die Abhängigkeit vom öffentlichen Versorgungsnetz verringern. Mit einem Gasturbinenwirkungsgrad von 34 % erreiche die Gesamtanlage unter anderem auch über die Nutzung der Gasturbinen-Abhitze einen Brennstoffausnutzungsgrad von über 80 % und leiste damit einen erheblichen Beitrag zur Reduzierung des Primärenergieverbrauchs und der Emissionen.

Die neue Gasturbinengeneration von MAN ist laut eigener Angabe für den industriellen Einsatz entwickelt und erweitert das bestehende Gasturbinenportfolio um die 6-8 MW Leistungsklasse. Die Gasturbinen werden sowohl als mechanische Antriebe, zum Beispiel für Kompressoren, als auch in Konfigurationen zur dezentralen Energieerzeugung mit oder ohne Abhitzenutzung erhältlich sein.