Markteintritt in Bulgarien erfolgreich

SIV deckt mit IT-Lösung zwei Drittel des Landes ab.

19. August 2008

Mit dem erfolgreichen Produktivstart ihrer IT-Lösung ›kVASy‹ bei 1,6 Mio. Kunden der EVN Bulgaria EAD hat die SIV.AG ein weiteres internationales strategisches Großprojekt erfolgreich umgesetzt. Nach seinem Projektabschluss bei E.on Bulgaria – dessen Versorgungsgebiet 1,25 Mio. Zähler im Nordosten Bulgariens entlang der Schwarzmeerküste umfasst – stellt das Software- und Beratungshaus nach eigenen Verlautbarungen die Abrechnungslösung für insgesamt zwei Drittel des EU-Beitrittslandes.

»Mit EVN Bulgaria verband uns von Anfang an eine ebenso zielorientierte wie vertrauensvolle Zusammenarbeit«, so SIV-Vorstandsvorsitzender Jörg Sinnig. Als besondere Herausforderung und Nagelprobe für die Massentauglichkeit des IT-Systems wertet er den im Verlauf von nur einer Woche vollzogenen Massentest aller etwa 200 Cash Points, an denen die Einwohner monatlich in bar ihren Energieverbrauch bezahlen. Weitere rund 170 Cash Points werden bei der Bulgarischen Post genutzt.