Marktstudie zeigt Nachholbedarf bei Implementierung von REMIT und EMIR auf

Der Energiemarkt steht immer noch mitten in der Umsetzung der relevanten Regulierungspakete REMIT und EMIR. Informationen über technische Implementierungsanforderungen von Regulatoren sind noch unvollständig, so eine Studie der Executive Partners Group.

24. März 2014

Die europäische Marktstudie >EMIR - Status Quo und Stand der Umsetzung im Energiesektor

"Nachholbedarf bei den Marktteilnehmern besteht insbesondere bei der Analyse der neuen Reportinganforderungen und der Etablierung der notwendigen Prozessketten im Gesamtunternehmen", sagt Maik Neubauer, Managing Partner der Executive Partners Group.

"Von den Marktteilnehmern wird zumeist nur eine Einflussnahme auf die Verträge und Compliance-Strukturen angenommen. Der Einfluss auf die Handels- und Risikomanagementprozesse und insbesondere die Informationstechnologie werden in der Regel zu oberflächlich eingeschätzt", so Dr. Susann Funke, Expertin Regulation & Compliance bei der Executive Partners Group.

"Auch wenn REMIT und EMIR bereits seit vielen Monaten in Kraft getreten sind, gibt es weiterhin einen hohen Handlungsbedarf für die Umsetzung der Reportingverpflichtungen aber auch der Transparenzvorschriften. Da noch einige Informationen hinsichtlich der technischen Implementierungsanforderungen seitens der Regulatoren fehlen, sollten Unternehmen sich auf die internen Implementierungsaktivitäten vorbereiten, in die meistens mehrere Unternehmensbereiche eingebunden werden müssen", fügt Neubauer hinzu.

Energieversorger und Energiehändler befinden sich seit Ende 2011 im Umsetzungsprozess der neuen europäischen Transparenz- und Risikomanagementvorschriften REMIT (Regulation on Energy Market Integrity and Transparency) und EMIR (European Market Infrastructure Regulation). Betroffen davon sind die größeren Energieversorger, aber auch regionale Energieanbieter wie Stadtwerke oder reine Energiehändler. REMIT insbesondere stellt den Gas- und Strommarkt vor bislang nicht vorhandene Transparenz- und Reportingverpflichtungen. EMIR schreibt hingegen neue Risikominderungsmaßnahmen für den OTC-Strom- und Gasmarkt vor.