Mehr Wettbewerb gefordert

EnWG-Novelle

Der VKU begrüßt grundsätzlich die von der Bundesregierung geplante Novelle des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG).

12. November 2012

Die Regelungen zur Haftung bei Netzanschlüssen von Offshore-Windparks würden zu Rechts- und Investitionssicherheit führen. Die vorgesehene Offshore-Umlage müsse allerdings von der Politik gegenüber den Endkunden transparent vermittelt werden. Laut dem BDEW wird grundsätzlich das richtige Ziel verfolgt: »Es sollen Risiken beim Ausbau der Stromerzeugung aus Offshore-Windparks reduziert und die derzeitige Investitionsblockade gelöst werden. Jedoch gibt es in zentralen Punkten noch Nachbesserungsbedarf«, so BDEW-Chefin Hildegard Müller.

In den Regelungen zur Versorgungssicherheit, mit denen Kraftwerksbetreiber gezwungen werden, Kraftwerksstilllegungen zu unterlassen, sehen die Verbände einen Eingriff in die Eigentumsrechte der Kraftwerksbetreiber, der den Wettbewerb am Energiemarkt weiter einschränke.

Erschienen in Ausgabe: 09/2012