Mit der Community

Statt Softwarepräsentation rückt Soptim seine Community in den Fokus des Messeauftritts.

10. Januar 2018

Dazu kommen experimentelle Formate, zum Beispiel agile Workshops und Kurzvorträge. Jeder Messebesucher hat die Möglichkeit, in die Community reinzuschnuppern und sich mit anderen Mitgliedern über seine eigenen Themen auszutauschen oder einfach nur umzuschauen.

Insbesondere um die Mittagszeit und Abendzeit gibt es Aktionen und Gespräche etwa zu Agilität, Digitalisierung  und vieles mehr von verschiedenen Rednern.

Das Unternehmen sieht es als Teil seiner Digitalisierungsstrategie mit seinen Partnern auf Augenhöhe zu arbeiten. Bei Systemweiterentwicklung, Projektmanagement, Support soll auf Basis digitaler Technologien direkter und schneller kommuniziert und gearbeitet werden. Das löse man durch die Community, so Soptim.

Energiespektrum berichtete in seiner Ausgabe 8/2017 über das Konzept und erste Erfahrungen mit der Community.

Von Handel über Bilanzierung bis Smart Metering

Nach wie vor präsentiert wird auch Software: von Soptim iTrade für den Kurzfrist-Handel mit einem Set an parametrierbaren Auto-Tradern, das Nominierungstool Soptim NomT über die Soptim Energy Suite bis hin zu Beratung der Prozess-Integration des Smart-Meter-Rollouts.

Neu ist das cloudbasierte, modulare Bilanzkreismanagementsystem Soptim Empor, das die MaBiS-Prozesse abbildet, auch auf Mobile Devices.

E-world, Halle 1, Stand 430