Mit der Kraft der Sonne

Die Weltumrundung in einem Solarflugzeug hat einen wichtigen Meilenstein erreicht. Die Solar Impulse überflog die USA und landete in New York.

14. Juni 2016

Nach einem Zwischenstopp in Pennsylvania hob die Maschine zu einem Rundflug um die Freiheitsstatue ab und landete anschließend auf dem Flughafen John F. Kennedy International in  New York.

 

Mit dem Versuch der ersten Weltumrundung in einem Solarflugzeug werden die Grenzen des Möglichen verschoben und ein Projekt verwirklicht, das Industrieexperten für unmöglich gehalten haben.

 

Ein Flug für die Geschichtsbücher

 

Die Schweizer Aktivisten Bertrand Piccard und André Borschberg möchten nach eigenen Angaben mit diesem Projekt zeigen, dass die Welt mit sauberen Technologien leben kann, wie es in einer Mitteilung heißt.

 

Beide Piloten wechselten sich bei dieser Reise am Steuer der Maschine ab und flogen von San Francisco aus mit insgesamt fünf Zwischenstopps nach New York City.

 

Seit März 2015 unterwegs

 

Der Flug von Pennsylvania nach New York stellt die 14. Etappe der Weltumrundung in einem Solarflugzeug dar.

 

Die Reise soll jetzt mit der Überquerung des Atlantiks nach Europa oder Nordafrika fortgesetzt werden. Von dort geht es weiter nach Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten, wo das Flugzeug im März 2015 gestartet war.