Mobile Heizzentrale mit Kesseltechnik

Energiezentrale

Die 6m lange und 8.500kg schwere Containeranlage ›Hotmaster MHC 1.500‹ von Hotmobil, Anbieter von mobilen Energiezentralen für Wärme, Kälte und Dampf, ist mit einem Heizkessel und Brennwertwärmetauscher von Bosch Industriekessel ausgestattet.

26. Mai 2014

Sie zeichnet sich laut Hersteller durch einen hohen Normnutzungsgrad von bis zu 104% bei einer Leistung von 1.500kW aus.

Der Bosch Heizkessel UT-L mit 3-Zug-Konstruktion hat sich im Praxiseinsatz bewährt. Der Brennwertwärmetauscher senkt die Rauchgastemperatur unter den Abgastaupunkt und nutzt die freiwerdende Kondensationswärme, teilt das Unternehmen mit.

Der Wirkungsgrad steigt, Emissionen und Brennstoffeinsatz sinken. Für Flexibilität sorgt das duale Öl/Gas-Feuerungssystem. Die Anlage kann an drei Seiten komplett geöffnet werden. Das erleichtert Bedienung und Wartung.

www.bosch-thermotechnik.de

Erschienen in Ausgabe: 05/2014