Modernes Verteilnetz in der Türkei

Siemens installiert Leitstellen mit je einem SCADA/DMS-System.

10. März 2008

Im Zuge der Liberalisierung des Energiemarktes der Türkei hat Siemens Energy von der Turkish Electricity Distribution Corporation (TEDAS) den Auftrag erhalten, die Verteilnetze der Regionen Konya und Ankara zu modernisieren und zu automatisieren. Zur Steuerung und Überwachung der beiden Verteilnetze installiert Siemens zwei Leitstellen mit jeweils einem ›SCADA/DMS-System‹. Es dient zum Überwachen, Visualisieren sowie Steuern und Regeln des Stromverteilnetzes. Die unixbasierte Software der Teilsysteme Supervisory Control and Data Acquisition (SCADA) sowie Distribution Management System (DMS) ist modular aufgebaut und hat eine verteilte Systemarchitektur, die spätere Modifikationen und Anpassungen ermöglicht. Die Inbetriebnahme ist für Februar 2010 geplant. Bei Konya und Ankara handelt es sich um die ersten zwei der insgesamt 20 Netzregionen des türkischen Netzbetreibers, die nach und nach mit Netzleitstellen ausgerüstet werden sollen.