Mühle testet Demand Side Management

Die Vogtmühle Illertissen im Landkreis Neu-Ulm nimmt an einem Pilotprojekt der Deutschen Energie-Agentur (Dena) und des Bayerischen Wirtschaftsministeriums teil, das die Potenziale für eine gezielte Steuerung des Stromverbrauchs in Unternehmen analysiert. Zurzeit analysiert die Dena das Potenzial für die Lastverschiebung in den Vogtmühlen.

19. September 2014

Bei den Vogtmühlen ist der Hauptprozess, das Getreidemahlen, grundsätzlich für das sogenannte Demand Side Management geeignet. Die Mühlen haben einen vergleichsweise hohen Strombedarf und sind damit eine signifikante Größe. Sie können für mehrere Stunden abgeschaltet und auch relativ schnell wieder in Betrieb genommen werden, ohne dass die Anlagen oder das Produkt Schaden nehmen.

Bei Unterbrechungen lassen sich der Rohstoff Getreide und das Endprodukt Mehl in Speichern lagern. Schließlich ist der Mahlprozess nicht eng an andere Prozesse im Unternehmen oder in der Wertschöpfungskette gebunden.

Zurzeit analysiert die Energie-Agentur das technische Potenzial für Lastverschiebungen in den Vogtmühlen. In einem weiteren Schritt wird dann die wirtschaftliche Vermarktbarkeit untersucht.

Anhand von Beispielen wie den Vogtmühlen will die Agentur zeigen, wie Unternehmen vorgehen müssen, um ihren Stromverbrauch an die Lage im Stromsystem anzupassen: von der Datenerhebung über die Auswahl geeigneter Prozesse bis zur Abschätzung der Vermarktungspotenziale. Auf Grundlage der Einzelanalysen plant die Dena Standards für den Einsatz von Demand Side Management in Unternehmen entwickeln.

»Bayerns Unternehmen können viel zum Erfolg der Energiewende beitragen und dabei auch neue Geschäftsfelder erschließen«, sagte Bayerns Wirtschafts- und Energieministerin Ilse Aigner, die den Standort im Rahmen eines Pressetermins besuchte.

»Dafür müssen wir auf Innovationen setzen. Deshalb unterstützen wir mit dem Pilotprojekt die Unternehmen dabei, ihre Potenziale für die flexible Steuerung des Stromverbrauchs zu ermitteln. Am Anfang steht die genaue Analyse der Prozesse und Anlagen. Die Vogtmühlen Illertissen gehen hier mit gutem Beispiel voran.«