MVV Energie bleibt auf Kurs

Umsatz und Ergebnis auf Vorjahresniveau

27. Mai 2010

Das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie beobachtet nach der schwachen Marktlage im letzten Jahr seit Januar 2010 eine leichte Konjunkturerholung, die sich insbesondere im Stromgeschäft mit Industriekunden positiv bemerkbar macht.

So konnte das Unternehmen zwischen Januar und März 2010 und damit im 2. Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2009/10 sowohl seinen Außenumsatz als auch sein bereinigtes operatives Ergebnis im Vergleich zum Vorjahresquartal steigern und damit auch den Rückgang im 1. Quartal 2009/10 (Oktober bis Dezember 2009) abschwächen.

Bei der Vorlage des Finanzberichts für das 1. Halbjahr (1. Oktober 2009 – 31. März 2010) konnte der Vorstandsvorsitzende Dr. Georg Müller gegenüber dem Vorjahr auf einen Umsatzanstieg um 3 % von 1,79 auf 1,84 Mrd. € bei einem leicht verringerten Adjusted Ebit von 209 Mio. € (Vorjahr: 212 Mio. €) verweisen: „Mit der erzielten Absatzsteigerung im bundesweiten Strom- und Gasvertrieb bei Industrie- und Gewerbekunden haben wir einen großen Teil des Ergebnisrückgangs, den wir zwischen Oktober und Dezember zu verzeichnen hatten, wieder aufgeholt“, so Dr. Müller. „Jetzt aber schon von einer breiten konjunkturbedingten Nachfrageerholung zu sprechen, halte ich für verfrüht.

Nach den Worten des Vorstandsvorsitzenden resultiert der im Halbjahresvergleich um 55 Mio. € höhere Umsatz im Wesentlichen aus den Segmenten Strom und Dienstleistungen. Der starke Zuwachs beim Strom ist dabei auf Mengensteigerungen im Stromhandel und im überregionalen Stromvertrieb mit Industrie- und Gewerbekunden sowie Weiterverteilern zurückzuführen.