N-ergie startet neues Energieeffizienz-Netzwerk

Unternehmen können in diesem Herbst in ein neues Energieeffizienz-Netzwerk der N-ergie einsteigen.

03. Juli 2013

Die Beratungs- und Austauschplattform, der so genannte ›Energie-Tisch 50001‹, beschäftigt sich mit dem Energiemanagement nach der Norm DIN EN ISO 50001. Diese im Jahr 2011 eingeführte internationale Norm legt die Anforderungen zum Einsatz eines Energiemanagementsystems fest. Ziel ist es, die energiebezogene Leistung von Unternehmen kontinuierlich zu verbessern sowie deren Energieeffizienz und Energienutzung zu optimieren und die Kosten zu senken.

»Unser neues Netzwerk richtet sich an Betriebe, die eine Zertifizierung nach dieser Norm planen, die bereits zertifiziert sind oder auch einfach nur von der Methodik der ISO 50001 profitieren wollen, ohne eine Zertifizierung anzustreben«, erklärt Martin Reuter, Leiter der Abteilung Energiemanagement bei der N-ergie Effizienz GmbH, einem Tochterunternehmen der N-ergie AG.

Experten der N-ergie begleiten das Netzwerk, das acht bis zwölf Unternehmen umfassen soll. In der Auftaktphase erhält jedes teilnehmende Unternehmen ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1. Durch konkret formulierte Maßnahmenpläne kann das Einsparpotenzial bemessen die Effizienzziele abgeleitet werden, so die N-ergie. Zusätzlich stärke das Netzwerk den Austausch zwischen den Firmen und fördere Synergien. Arbeitssitzungen zu Spezialthemen, Fachvorträge und die kontinuierliche Bewertung des Erfolgsstatus vervollständigen die individuelle Betreuung der Unternehmen.