Nächster Halt: Carsharing-Parkplatz

23. Juli 2019

E-Mobilität

Bundesregierung und Autobranche wollen den Ausbau des Ladenetzes für Elektro-Fahrzeuge in Deutschland weiter vorantreiben. Das beschlossen beide Seiten am 24. Juni in Berlin. Mit Ladesäulen allein ist es aber nicht getan – der Mehrwert zählt. Es soll ein Masterplan für Ladesäulen entwickelt werden, der alles Erforderliche klären soll, um das Netz von Ladestationen so auszubauen, dass bis 2030 sieben bis zehneinhalb Millionen E-Fahrzeuge auf der Straße sein könnten, hieß es. Das Forschungsprojekt MaaS L.A.B.S. des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zielt auf die Entwicklung innovativer, digital gestützter Mobilitätsangebote. Konkret geht es um eine nutzerzentrierte Mobility-as-a-Service-Plattform. Elf an dem Projekt beteiligte Partner wollen durch einen bedarfsorientierten Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), dessen Angebot um automatisierte Mikrobusse sowie Car-, Bike- und Ridesharing-Angebote erweitert wird, die Verkehrswende mitgestalten.

Erschienen in Ausgabe: 04/2019
Seite: 9