›Neckar-Netze‹ starten im Frühjahr

Die Neckar Netze GmbH & Co. KG, die gemeinsame Netzgesellschaft des Neckar-Elektrizitätsverbands (NEV) und der EnBW Regional AG, geht in wenigen Wochen an den Start. Der Konsortialvertrag wurde bereits unterzeichnet.

25. Februar 2013

NEV-Verbandsvorsitzender Dr. Jürgen Zieger, NEV-Geschäftsführer Rüdiger Braun und Dr. Wolfgang Bruder, Vorstandsvorsitzender der EnBW Regional AG, haben in Esslingen den Vertrag unterzeichnet. Die neue Gesellschaft nimmt zum 1. April ihre Geschäftstätigkeit auf. Damit übernehmen die Mitgliedskommunen des NEV, die sich für das Beteiligungsmodell entschieden haben, die Verantwortung für die kommunalen Stromnetze. An der Gesellschaft beteiligen sich der Verband und seine Mitgliedskommunen mit 51 %. Die EnBW, die 49 % der Anteile hält, übernimmt das operative Geschäft und betreibt auf Pachtbasis das Stromnetz. Aktuell haben sich 25 Kommunen für eine Beteiligung entschieden, die zusammen ein Netzgebiet bilden, in denen insgesamt rund 250.000 Einwohner versorgt werden. Weitere Städte und Gemeinden können noch bis Ende September dazustoßen.

Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger bilanziert den bisherigen Erfolg: »Schon 25 Kommunen haben sach- und fachorientiert beratschlagt und dann für das Modell der Netzgesellschaft votiert. Die Vorteile von geringerem Eigenkapitalbedarf bis Gestaltungsmöglichkeiten und Mitsprachemöglichkeiten überzeugen einfach. Wir freuen uns, mit der EnBW einen kompetenten Partner für die Umsetzung an der Seite zu haben – zum Wohle unserer Mitgliedskommunen und als weiteren Schritt auf dem Weg zu einer erfolgreichen Energiewende.«