STROM

Netzausbau: Darauf kommt es im Projektmanagement an

Alegro, Suedlink oder Ultranet sind nicht nur technisch eine Herausforderung. Die Projekte müssen auch gut koordiniert sein. Ein Gastbeitrag von Kathrin Neubaum, Thost Projektmanagement.

12. Juli 2019
Netzausbau: Darauf kommt es im Projektmanagement an
(Bild: vegefox.com – stock.adobe.com)

Alegro, Suedlink oder Ultranet: Energieprojekte für den Netzausbau sind nicht nur aus technologischer Perspektive eine echte Herausforderung. Damit Strom von A nach B durch ganz Deutschland oder sogar über Ländergrenzen hinweg transportiert werden kann, ist es auch aus planerischer und organisatorischer Sicht maßgeblich, die richtigen Verbindungen zu schaffen. Diese Aufgaben übernimmt das Projektmanagement und ist damit Grundlage für die erfolgreiche Umsetzung von Bauvorhaben im Netzausbau.

Schnittstellen

Besonders wichtig ist es im Projektmanagement großer Bauprojekte, alle Schnittstellen eines Projekts ständig im Blick zu haben. So muss es Projektmanagern gelingen, die Interessen aller Beteiligter auf einen Nenner zu bringen. Projektpartner, Grundstückseigentümer, Anwohner, Gemeindeämter und die Politik sind hier nur einige Beispiele. Dazu kommen die, besonders im Netzausbau häufig umfangreichen, Vergabeverfahren und deren Organisation sowie das Genehmigungsmanagement. Bereits vor Baubeginn muss dafür eine Vielzahl an Unterlagen dokumentiert und zusammengestellt werden.

Risikomanagement

Ein weiterer Aspekt, der in den Verantwortungsbereich des Projektmanagements fällt, ist das Risikomanagement. Damit große Bauvorhaben zum Netzausbau reibungslos verlaufen, ist dieses essentiell. Schon vor dem Spatenstich gehört es zu den Aufgaben des Projektmanagements verschiedenste Risikoszenarien von archäologischen Vorkehrungen bis hin zur Transformatorenlautstärke zu bedenken und entsprechende Maßnahmen zu planen. Im Laufe der Baufortschritte besteht die Anforderung darin, diese stetig aktuell zu halten.

Schnittstellen-, Risiko- und Genehmigungsmanagement sind neben der Steuerung und Organisation von Vergabeverfahren jedoch nur einige Punkte, die bei Bauprojekten im Netzausbau zu den Anforderungen des Projektmanagements zählen. Sie zeigen, dass hinter diesem noch weitaus mehr steckt, als es auf den ersten Blick scheint.

Kathrin Neubaum, Thost Projektmanagement