SMART CITY

Netzwerk für die intelligente Stadt

Sechs kommunale Unternehmen haben eine Kooperation für den Betrieb der Funktechnik Lorawan gestartet. Grund sind die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

29. Mai 2019
Hand holding light bulb in front of global show the world's consumption with icons energy sources for renewable, sustainable development. Ecology concept. Elements of this image furnished by NASA.
(Bild: ipopba – stock.adobe.com)

In Hamburg wird die Technik zum einen für das Auslesen von Parksensoren eingesetzt. Das System könnte bis Ende 2019 zuverlässig verfügbare Stellplätze an bis dahin 1.000 öffentlich zugänglichen Ladepunkten in Hamburg in Echtzeit lokalisieren und diese Information den Nutzern der E-Charging-Hamburg APP online zu Verfügung stellen, heißt es.

Zum anderen wird Lorawan von der Stromnetz Hamburg GmbH bereits sehr erfolgreich bei Multi-Metering-Anwendungen eingesetzt. Aufgrund der hohen Reichweite und der sehr guten Gebäudedurchdringung können spartenübergreifende Zählerstände zu jeder Zeit fernausgelesen werden, ohne zusätzliche manuelle Tätigkeiten vor Ort.

Die Betreuung, das Auslesen und Bereitstellen der Messdaten, erfolgt pünktlich, einfach und in einem wirtschaftlich ausgewogenen Kosten-/Nutzenverhältnis. Darüber hinaus soll in Kooperation mit weiteren städtischen Gesellschaften ein flächendeckendes Lorawan-Funknetzwerk entstehen, das individuell nutzbar ist.

Sechs kommunale Unternehmen

Die Kooperation besteht aus: Abfallentsorgungs- & Stadtreinigungsbetrieb Paderborn, Enso Energie Sachsen Ost AG /Drewag, Stadt Delbrück, Stadtwerke Münster, Stromnetz Hamburg und Westfalen Weser Netz.

Die Stadtwerke Münster absolvierten erfolgreich erste betriebliche Tests zur Überwachung von Fernwärmeschächten nd entwickeln für die Stadt Münster Konzepte für Lorawan-Anwendungen im städtischen Raum, beispielsweise zur Reduzierung des Parksuchverkehrs.

Westfalen Weser Netz als regional engagiertes Unternehmen plant die Technik zeitnah für die Steuerung der Straßenbeleuchtung oder für die Bereitstellung von Meldungen im Netzbetrieb in der gesamten Region einzusetzen. Von den Pilotprojekten können später auch andere Kommunen im Netzgebiet von WWN profitieren. Die Details der Projekte aller Kooperationspartner stehen auf der Website von Stromnetz Hamburg zum Nachlesen bereit.

Long Range Wide Area Network (Lorawan)

Lorawan ist ein frei verfügbares Funk-Kommunikationssystem, das einen niedrigen Energiebedarf hat. Endgeräte kommunizieren darin mit Gateways (Sendeeinheiten), die Datenpakete an einen Netzwerkserver senden. Der Netzwerkserver verfügt in der Regel über Schnittstellen, um an Internet-of-Things (IoT)- Plattformen und Applikationen angebunden zu werden.

Energiespektrum-Archiv

Energiespektrum hat bereits mehrfach über Lorawan berichtet. Hier eine Übersicht der Archivbeiträge.