Neue Formelzeichen für die Energieerzeugung

Spätestens zum 1. Juni 2011 muss die neue europäische Norm für Formelzeichen, die DIN EN 60027-7, in Deutschland übernommen werden. Darauf weist das Institut für Normenmanagement Manfred Skiebe (INMAS) hin, das Mittelständler in Fragen der Normung und Standardisierung berät.

03. Mai 2011

Die Norm gleicht Formelzeichen international an und führt neue Zeichen für den Energiebereich ein. Sie betrifft speziell die Bereiche Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung und ersetzt die deutsche Norm DIN 1304-3 aus dem Jahr 1989. Neu sind unter anderem die Formelzeichen für die Erzeugung von elektrischer Energie und die Aufnahme einiger international gebräuchlicher Abkürzungen.

»Die Norm ist jetzt transparenter«, erklärt INMAS-Geschäftsführer Mario Haake. »Die Formelzeichnen sind besser zu finden«, so Haake weiter. Die Änderung erfordere jedoch auch einige Umstellungen in Unternehmen. Sie müssten nun beispielsweise beginnen, Berechnungsprogramme anzupassen.

Die alte Norm DIN 1304-3 darf noch bis zum 1. September 2013 angewandt werden. »Es ist aber sinnvoll, die Prozesse im Unternehmen sofort umzustellen«, betont Haake. Je länger man warte, desto aufwändiger könne die Anpassung werden. Auch könnten Kunden die frühzeitige Anwendung der neuen Norm verlangen, die bereits dreisprachig – auf Englisch, Französisch und Deutsch – erschienen ist.