CO2

Neue Serie: Energieeffizienz in der Industrie

Industrie und Gewerbe verbrauchen zusammen rund 70 Prozent des gesamten Stroms in Deutschland. Daher ist es wichtig, die vielfach vorhandenen Stromeinsparpotenziale zu erschließen. In einer Serie stellt energiespektrum neue Energieeffizienz-Lösungen vor. Heute: Schwungmassenspeicher.

11. Juli 2019
Neue Serie: Energieeffizienz in der Industrie
(Bild: Tom-Hanisch – Fotolia.de)

Das Münchener Startup Gerotor hat einen Schwungmassenspeicher für die Rekuperation von Bremsenergie von elektrischen Antrieben für Werkzeugmaschinen, Servopressen, Regalbediengeräte oder Aufzüge entwickelt.

Hauptbestandteil des Gerotor HPS ist ein Hochgeschwindigkeits-Schwungrad, das sich mit bis zu 60.000 Umdrehungen pro Minute dreht. Der integrierte High-Speed-Elektromotor wird sowohl motorisch als auch generatorisch betrieben. Typischerweise lädt und entlädt der Speicher eine Leistung von jeweils 50 kW Nennleistung und 60 kW Spitzenleistung in Millisekunden bis Sekunden. Unternehmen können den zirka 25 Kilogramm schweren Hochleistungsspeicher direkt an den DC-Zwischenkreis der Anlage koppeln.

Geld sparen

„Erzielt werden Kosteneinsparungen durch Spitzenlastmanagement im Umfang von rund 80 Euro pro Kilowatt Anschlussleistung sowie Verbrauchsreduktionen durch Rekuperation von durchschnittlich 15 bis 20 Prozent, bei Servopressen sind sogar Spitzenwerte von über 50 Prozent möglich“, so Gerotor in einer Produktbeschreibung. www.gerotor.tech

Schlagworte