Neuer Auftrag für Voith Hydro

Voith Hydro St. Pölten und Ankara werden nach eigenen Angaben die komplette elektromechanische Ausrüstung für das Wasserkraftwerk Kargi von Statkraft liefern.

15. Dezember 2010

Das 102 MW-Projekt ist das zweite Statkraft-Projekt in der Türkei. Nach der geplanten Fertigstellung Ende 2013 wird es nach eigenen Angaben genügend Strom erzeugen, um 150.000 türkische Haushalte zu versorgen.

Als Konsortialführer ist Voith Hydro verantwortlich für die Auslegung, Lieferung und Inbetriebnahme der zwei vertikalen Francisturbinen mit einer Nennleistung von je 51,8MW. Die Generatoren des Kraftwerks gehören ebenso zum Lieferumfang wie die Absperrventile und die Leittechnik für das Kraftwerk.

»Die Türkei ist für uns ein sehr interessanter Markt«, so Dr. Artur Pfeiffer, CEO der türkischen Voith Hydro-Einheit anlässlich der Auftragsunterzeichnung. »Wir erleben hier zur Zeit ein großes Wirtschaftswachstum, das mit einem wachsenden Energiebedarf einhergeht. Angesichts des Wasserkraftpotenzials der Türkei ist der Bau von Kargi ein konsequenter Schritt auf dem Weg zu einem grünen Energiemix.«