Um das Geschäft mit Jenbacher Gasmotoren in der Russischen Föderation weiter auszubauen, hat GE Energy nach einer aktuellen Verlautbarung einen Distributor- und Servicevertrag mit dem russischen Energiedienstleister Max Motors, LLC. mit Sitz in Sochi unterzeichnet. Der Fokus der Zusammenarbeit liegt auf Süd- und Südwest-Russland, wobei der Einsatz dezentraler Energie-Technologien in Russland – im Interesse einer Verbesserung der Stromerzeugungs- und verteilungsinfrastruktur – laufend zunimmt. Alex Popov, Generaldirektor von Max Motors rechnet mit einem stark steigenden Bedarf an dezentraler Energieversorgung und signifikanten Investitionen in die Energie-Infrastruktur, insbesondere in Sochi. Das Internationale Olympische Komitee wählte diese Stadt zum Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014. Max Motors ist seit Jahren mit dieselbetriebenen Gen-Sets im Bereich der dezentralen Energieversorgung aktiv. Das in der russischen ›Sommerhauptstadt‹ beheimatete Unternehmen hat auch schon mit einer anderen Division von GE zusammengearbeitet: Der GE Consumer & Industrial.