Neues Bürogebäude für Tognum

Prisma-Gruppe erstellt Neubau für 400 Mitarbeiter.

16. Februar 2009

Ein neues Gebäude für Mitarbeiter und Management der Tognum-Gruppe soll dem Konzern zu noch größerer Wirtschaftlichkeit verhelfen. Voraussichtlich im zweiten Quartal des Jahres 2010 wird am Firmensitz in Friedrichshafen ein neues Bürogebäude für mehr als 400 Mitarbeiter bezogen, das von der auf solche Projekte spezialisierten Prisma-Unternehmensgruppe gemietet wird. Dazu verkauft Tognum ein Grundstück an Prisma. Von den beiden Werken weiter entfernte und angemietete Büro-Außenstandorte werden nach dem Bezug des neuen Gebäudes nicht mehr benötigt. Mit dem Umsatz- und Produktionswachstum der vergangenen Jahre waren auch am Stammsitz in Friedrichshafen viele neue Mitarbeiter vor allem in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Vertrieb und Informationstechnologie eingestellt worden. Deshalb mussten schrittweise etwa 400 Büroarbeitsplätze außerhalb der beiden Werke genutzt werden, was unter Effizienzgesichtspunkten nicht optimal ist. Das wird sich mit dem Bezug des künftigen Gebäudes gegenüber dem Stammwerk 1 ändern. Hier werden wesentliche Kern- und Servicefunktionen von Tognum konzentriert. Das sechsgeschossige Gebäude mit 8.700 m2 soll über eine Tiefgarage mit 120 Parkplätzen und über 50 oberirdische Parkplätze sowie über 100 Fahrradabstellplätze verfügen. Dazu kommen ein Speisesaal sowie Seminar- und Besprechungsräume. Lange, zeitaufwändige Wege zwischen den heutigen, teils weit voneinander entfernten Büro-Standorten werden so vermieden.