Neuregelung der Förderung von Photovoltaikstrom

ZVEH begrüßt Entscheidung

19. Juli 2010

Die jüngsten Entscheidungen der Bundesregierung zur Neuregelung der Förderung von Photovoltaikstrom stimmen den Zentralverband des Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) und seine Mitgliedsorganisationen zufrieden. »Die neuen Fördersätze des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) und die Termine, zu denen sie in Kraft treten, sind wesentlich verträglicher für den Markt, als es ursprünglich geplant war«, sagte ZVEH-Hauptgeschäftsführer Ingolf Jakobi.

Die rückwirkend zum 1. Juli 2010 einmalige Absenkung der Vergütung fällt zunächst jeweils um 3 % geringer aus als ursprünglich beschlossen. Die Förderung für Gebäudeanlagen wird um 13 %, für Anlagen auf bereits versiegelten Flächen oder auf Konversionsflächen um 8 %, für alle anderen Freiflächenanlagen um 12 % gekürzt. Für Anlagen, die nach dem 30. September 2010 in Betrieb gehen, werden die weiteren 3 % Absenkung der Vergütung jeweils nachgeholt.