Nichts bewegt die Gaspreise

Marktnews KW 12/2016

Auch in der vergangenen Woche haben sich die Gaspreise weiter in einem Seitwärtskorridor bewegt, mit einer leicht fallenden Tendenz.

22. März 2016

Noch bestimmen kühlere Temperaturen das Wetter

Auch die letzten Märztage werden voraussichtlich zu kühl ausfallen. Erst nach Ostern werden in Deutschland deutlich wärmere Temperaturen erwartet, welche die erste Aprilhälfte möglicherweise sogar deutlich zu warm ausfallen lassen könnten.

Kleinere ungeplante Ausfälle in NOR

In den letzten Tagen ist es erneut zu kleineren, ungeplanten Ausfällen in der norwegischen Gasinfrastruktur gekommen, die phasenweise die Gasflüsse nach UK und Festland Europa beeinflusst haben. Letzteres hatte angesichts der Versorgungslage keinen Preiseinfluss.

Hoher Speicherfüllstand zu Beginn der Einspeisesaison

Ende nächster Woche beginnt die Einspeisesaison. Die deutschen Speicher sind jedoch Stand heute (gem.GSE) zu 49,2%, bzw. 10.944mcm gefüllt. Dies entspricht weiterhin dem zweithöchsten Füllstand zu dieser Jahreszeit und lässt das bis Winterbeginn wieder zu füllende Delta auf ein vergleichsweises Minimum sinken.

Ölmarkt weiterhin > 40$/barrel

Der Preis für Brent Crude Öl bewegte sich in der letzten Woche von seinem letzten Tief bei rund 39$/barrel auf teilweise über 41$/barrel. Die Unterstützungs-, bzw. Widerstandszone bei rund 40$/barrel scheint eine sehr signifikante zu sein. Meldungen über mal höhere, mal niedrigere Öllagerbestände, über einen schwächeren US-Dollar oder die seit langem diskutierte Produktionskürzung der OPEC, halten den Ölmarkt in Bewegung. Gibt es am 17. April (OPEC-Meeting) ggf. einen neuen Impuls für den Markt?

Die Marktnews aus dem GVS Chart-Telegramm KW 12/2016 wurden erstellt durch die GasVersorgung Süddeutschland GmbH.