NKD-Filialen erhalten intelligente Stromzähler

Der Textileinzelhändler NKD will alle deutschen Filialen mit intelligenten Stromzählern ausstatten. Insgesamt werden 1.300 Zähler bis Ende 2018 ausgetauscht. Das Smart-Metering-Unternehmen Discovergy übernimmt diese Aufgabe im Rahmen des wettbewerblichen Messstellenbetriebs.

17. August 2018

Die Aachener haben den Auftrag zur Umrüstung aller deutschen Filialen des Textileinzelhändlers mit intelligenten Stromzählern vom Typ SLP (Standardlastprofil) und RLM (Registrierende Leistungsmessung) erhalten. Das Unternehmen nutzt für den Rollout sein bundesweites Installateurs-Netzwerk.

NKD profitiert von der Dienstleistung laut Discovergy in mehrfacher Hinsicht.  So hat der Einzelhändler einen sinkendem Verwaltungsaufwand, da nur noch ein Vertrag für den bundesweiten Messstellenbetrieb geschlossen werden muss.

Verbrauchsvisualisierung via Portal und App

Außerdem seien die Messstellenbetriebskosten deutlich geringer, als die der grundzuständigen Messstellenbetreiber. „Die Entscheidung fiel zugunsten von Discovergy aus, weil der Dienstleister die beste Präsentation ablieferte und technische Fragen nachvollziehbar beantwortete. Dazu waren sie der günstigste Anbieter“, so Alexander Pasquazi, Abteilungsleiter Mietvertragsverwaltung bei NKD.

Die Smart Meter von Discovergy sind mit dem selbst entwickelten Kommunikationsmodul Meteroit 3.5 als Gateway ausgestattet. Dieses kombiniert die WAN-Kommunikation via LAN und GSM in einer Hardware. Damit kann der Stromverbrauch aller Filialen in einem Web-Portal und in der Mobile-App überwacht werden.

Anomalien früh erkennen

Quervergleiche zwischen identisch großen Geschäften werden möglich und regen zu internen Wettbewerben an, so Discovergy. Die Visualisierung des Stromverbrauchs helfe auch, frühzeitig Anomalien, beispielsweise durch defekte Geräte zu erkennen.

„Insgesamt erwarten wir durch die Überwachung einen geringeren Stromverbrauch, weniger Kosten und weniger Umweltbelastung“, so Pasquazi. Die größten Verbraucher bei NKD sind Beleuchtung sowie Raum- und Lüftungstechnik.

Bestandsschutz

„Einen der größten Filialisten mit circa 8.000 Mitarbeitern weltweit als Kunde für den Messstellenbetrieb zu gewinnen, ist für uns ein wirkliches Highlight. Es zeigt, dass wir auch große Projekte reibungslos umsetzen können“, sagt Discovergy-Vertriebsleiter Joachim Lang.

„Dank des achtjährigen Bestandsschutzes für die verbauten Zähler hat NKD keinen unplanbaren ‚Kostendruck‘ durch den kommenden Smart-Meter-Rollout mit den intelligenten Messsystemen und den dann gültigen Preisobergrenzen – diese sind fast doppelt so hoch, wie die Kosten für unsere intelligenten Stromzähler.“

Energiespektrum berichtete über das Engagement von Discovergy im Bereich der Disaggregation, auch als NILM (Non intrusive load monitoring) oder Geräteerkennung bekannt. Das Unternehmen bietet unter anderem auch damit Mehrwerte für den Kunden.

Schlagworte