Offshore-Windpark auf den Weg gebracht

Die Stadtwerke Aachen Aktiengesellschaft (STAWAG) beteiligt sich an dem Offshore-Windpark Borkum-West II. Dort wird ab 2012/2013 klimafreundlicher Strom für insgesamt 200.000 Haushalte erzeugt.

22. Dezember 2010

Die STAWAG ist mit 10 MW an diesem ersten kommunalen Offshore-Windpark beteiligt und kann so 10.000 Aachener Haushalte mit grünem Strom versorgen.

Der Standort befindet sich 45 km nördlich der Insel Borkum in der Nordsee und ist 56 m2 groß. Es entstehen insgesamt 40 Windenergieanlagen mit einer Leistung von je 5 MW. Im Sommer 2011 werden dort in 30 m Wassertiefe die Fundamente, so genannte Tripods, der Windräder aufgebaut. Die eigentlichen Windräder werden Stück für Stück an Land zusammengefügt, auf Errichterschiffen zum Standort gebracht und per Kran auf hoher See zusammengefügt. Ebenfalls auf hoher See wird in ähnlicher Bauweise das 400-MW-Umspannwerk errichtet.

Dem Projekt des Aachener Stadtwerke-Netzwerkes Trianel ist eine dreijährige Projektentwicklung vorausgegangen. 34 Stadtwerke aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz beteiligen sich unter Federführung der Trianel an dem Projekt.