Osterholzer Stadtwerke gründen einen Kundenbeirat

Die Osterholzer Stadtwerke werden ihre Kunden noch stärker in das Unternehmen einbeziehen. Dafür gründet der regionale Energieversorger laut eigener Angabe in diesem Herbst einen Kundenbeirat.

26. August 2011

»Uns ist es ganz wichtig, dass sich unsere Kunden bei uns gut aufgehoben fühlen, sich einbringen können und unsere Produkte die Erwartungen der Kunden erfüllen«, so Christian Meyer-Hammerström, Geschäftsführer der Osterholzer Stadtwerke. Im Kundenbeirat solle der Dialog zwischen den Kunden und dem Unternehmen weiter verstärkt und gezielt gefördert werden. Die Mitglieder des Kundenbeirats sollen Anregungen, Wünsche und Kritik in den Kundenbeirat einbringen. Sie sollen den Stadtwerken Rückmeldung über Image und Qualität der Produkte sowie über Serviceleistungen geben.

Im Beirat können laut der Stadtwerke bis zu 15 Stadtwerke-Kunden ehrenamtlich mitwirken. Jeder Kunde könne sich als Mitglied im Kundenbeirat bewerben. Die Mitgliedschaft sei auf zwei Jahre begrenzt. Der Kundenbeirat komme jährlich zu drei Sitzungen zusammen.