Ökostrom

Ostern schreibt Energiewende-Geschichte

Sonnenreicher Ostermontag: Strom aus erneuerbaren Energien deckte am zweiten Osterfeiertag den gesamten Stromverbrauch von Deutschland. Das gab E.on bekannt.

25. April 2019
Ostern schreibt Energiewende-Geschichte
(Bild: Lulu Berlu – stock.adobe.com)

Der sonnen- und windreiche Ostermontag hat zu einem Peak bei der Erzeugung von erneuerbaren Energien geführt, heißt es in einer E.on-Mitteilung. Aufgrund des sonnigen wolkenfreien Himmels und der zugleich windigen Witterung wurden in den Nachmittagsstunden zwischen 11 und 16 Uhr bis zu 52 Gigawattstunden Strom erzeugt, heißt es. Die Stromlast betrug dagegen maximal 49,5 Gigawattstunden, so E.on.

„Damit konnte der komplette Stromverbrauch in Deutschland in den Peakstunden durch Strom aus regenerativen Energien gedeckt werden“, sagt E.on-Geschäftsführer Philip Beckmann.