Bachmann Monitoring erweitert nach eigenen Angaben seine bestehende Kompetenz um das Team-Know-how und das geistige Eigentum der Airwerk GmbH. Durch die Ergänzung von Structural Health Monitoring (SHM) verbessere man damit das Portfolio im Feld des Condition Monitoring maßgeblich, heißt es in der Pressemeldung weiter. Damit könne man seinen Kunden ein noch umfassenderes Monitoring-Konzept vorlegen.

ANZEIGE

»Dieses SHM auf dem neuesten Stand der Technik ermöglicht eine frühzeitige Schadenserkennung bei den Bauelementen. Dies spielt eine bedeutende Rolle bei Betrieb und Wartung (O&M) sowie im Asset Management von Offshore-Windenergieanlagen«, so das Unternehmen. Holger Fritsch, Geschäftsführer bei Bachmann Monitoring, ist zufrieden mit der Expansion. »Es war schon immer unser Ziel ein holistisches Asset Monitoring-Konzept zu realisieren. Jetzt können wir genau das anbieten. Mit der Erfahrung unserer neuen SHM Kollegen können wir auf dem schnellwachsenden, internationalen Offshore-Markt einen nennenswerten USP erzeugen«, sagt Fritsch.