Power Plus Communications ausgezeichnet

Unternehmen in ‚Global Cleantech 100‘-Liste aufgenommen

15. September 2009

Die Power Plus Communications AG (PPC), Mannheim, wird in der aktuellen ‚Global Cleantech 100‘-Liste als eines der 100 wirtschaftlich vielversprechendsten Umwelttechnologie-Unternehmen der Welt ausgezeichnet, als einziges deutsches Unternehmen im Bereich ‚Energienetze‘ (www.guardian.co.uk/globalcleantech100/list). PPC ist Anbieter von Breitband-Powerline-Kommunikationssystemen (BPL) für Smart Metering und die intelligenten Stromnetze der Zukunft, die Smart Grids. Intelligente Stromnetze gelten heute als Schlüsseltechnologie für die Steigerung der Energieeffizienz und die stärkere Verbreitung erneuerbarer Energien.

Zusammengestellt wird die ‚Global Cleantech 100‘-Liste von der britischen Tageszeitung ‚Guardian‘und von der ‚Cleantech Group‘, einer Organisation von mehr als 17.000 Unternehmen, die sich der Finanzierung und Förderung von sauberen und CO2-reduzierenden Technologien verschrieben hat.

Von 3.500 nominierten Unternehmen wurden die 100 wirtschaftlich bedeutendsten als ‚Global Cleantech 100 2009‘ ausgezeichnet. Die Auswahl spiegelt die Einschätzung hunderter Experten der Bereiche Venture Capital und Neue Technologien aus aller Welt wider – ergänzt um die Meinung eines Panels von 35 internationalen Spezialisten aus renommierten Organisationen wie etwa New York Stock Exchange, Google, Kleiner Perkins Caulfield & Byers, Altira Group, Crossover Advisors, Deloitte, Emerald Technology Ventures, NGEN Partners, Nth Power, New Enterprise Associates, Sterling Communications, Tsing Capital and Vantage Point Venture Partners.

BPL wird als Schlüsseltechnologie für Smart Metering und Intelligente Energienetze betrachtet, da durch BPL bestehende Stromnetze in IP-basierte Echtzeitkommunikationsplattformen umgewandelt werden können. So entstehen flächendeckend, schnell und kosteneffizient Intelligente Energienetze. Sie sind die Voraussetzung für Smart Metering und für intelligentes Erzeugungs-, Last- und Speichermanagement, und sie bildet die Grundlage für Energieeffizienz, die verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien und für Elektromobilität.