Preise deutlich gesunken

Marktnews KW 23/2017

Auch in der letzten Woche sanken die Gaspreise erneut: der EEX NCG Day Ahead um 42ct/MWh und das Kalender 2020 um 33ct/MWh.

07. Juni 2017

Damit zeigt sich einmal mehr, dass das Sentiment im Gasmarkt eher bearisher Natur ist und nur einzelne Fundamentaldaten zeitweise preisstützend oder bullish sind. Dennoch entwickelt sich der Gasmarkt je nach Kontrakt nach wie vor in einem größeren oder kleineren Korridor (mit Schwankungen) seitwärts. Derzeit ist jedoch der jeweils untere Korridor-Bereich erreicht. Steht ein neuer Abwärtstrend an?

Peak der Wartungsarbeiten in NOR steht bevor

Seit dieser Woche haben die Wartungsarbeiten in Kollsnes (NOR) begonnen, weshalb es nach Angaben von Gassco zu -24,5m³/d weniger kommen kann. Weitere größere Wartungsarbeiten stehen ab KW 24 an. Dann wird die Produktionsmenge deutlicher gekürzt werden.

Hinzu kommt ab dem 14. Juni die zweiwöchige, jährliche Wartungsphase des Interconnectors, so dass in dieser Zeit kein Gas von UK nach Festland Europa gelangen wird. In Summe dürften die Wartungsarbeiten das momentane Abwärtspotenzial der Gaspreise daher limitieren.

Dt. Speicher mit ~96TWh gefüllt

Der Speicherfüllstand der dt. Speicher beträgt aktuell ~96TWh. Gemäß Daten der GSE war dieser Wert am 4.06.2017 erreicht. Damit waren die Speicher zu 41,26% gefüllt. Auf europäischer Ebene sind die Speicher am 4.06. zu 42%, bzw. 449,8TWh gefüllt.

Brent Crude Öl weiter unter 50$/barrel

Nach der Einigung der OPEC über eine Verlängerung der Produktionskürzung bis März 2018 ist der Preis für Brent Crude Öl deutlich gesunken. In den letzten Tagen fiel er nahezu dauerhaft unter die 50$-Marke. Dennoch fiel der Kurs bislang nicht unter die 49$/barrel.

Die Marktnews aus dem GVS Chart-Telegramm

KW 23/2017 wurden erstellt durch die

GasVersorgung Süddeutschland GmbH.