Preise korrigierten wieder deutlich nach unten

Marktnews KW 15/2017

Die Gaspreise sind gegenüber der Vorwoche deutlich gesunken – zwischen 20-56ct/MWh (EEX) im NCGMarktgebiet.

11. April 2017

Der vorherige Preisanstieg war aus Gasmarktsicht nicht wirklich nachvollziehbar. Impulse aus dem Öl- und Kohlemarkt dürften hierbei eine wesentliche Rolle gespielt haben.

Wartungssaison in NOR

Die Wartungssaison wird nach Angaben von Gassco erst Ende April beginnen. Dennoch ist es in den letzten 14 Tagen immer wieder zu ungeplanten Wartungsarbeiten gekommen. Aktuell ist das Kvittebjørn-Gasfeld mit -10,7mcm/d betroffen.

Deutliche Einspeisung in Speicher

Der dt. Speicherfüllstand hat seit seinem niedrigsten Stand am 17.03.2017 (63,31TWh) bereits wieder deutlich an Menge zugelegt. Aktuell sind gemäß Daten der GSE bereits 69,49 TWh eingespeist.

In den letzten 7 Tagen betrug die Netto-Einspeiserate bis zu 465GWh. Anfang April lag dieser Wert sogar schon bei knapp 1 TWh.

Auf europäischer Ebene sieht das Bild ähnlich aus. Hier beträgt der Füllstand aktuell 293TWh (27,3%).

Sehr gute Versorgungslage

Der Gasmarkt ist weiter sehr gut versorgt. Neben einer hohen Windstromeinspeisung (= geringerer Bedarf an Gas) in den nächsten Tagen sowie mehrere LNG-Importe in NWE fallen auch die Pipeline-Importe hoch aus.

Ölmarkt beobachten

Brent Crude Öl notiert aktuell mit etwas über 56$/barrel auf einem 5-Wochen-Hoch. Zwar sind die Lagerbestände in den USA auf Rekordniveau, doch pushen Diskussionen der OPEC über eine Verlängerung der Produktionskürzung und insbesondere die jüngsten Entwicklungen in Syrien den Ölpreis.

Mittlerweile notiert der Kurs wieder in der starken Widerstandszone von ~55-57$/barrel.

Die Marktnews aus dem GVS Chart-Telegramm

KW 15/2017 wurden erstellt durch die

GasVersorgung Süddeutschland GmbH.