ANZEIGE Software

Professionelles Management der Straßenbeleuchtung

Wie sich Kommunen die Arbeit erleichtern, den Monteuren mobile Geräte zur Verfügung stellen und gleichzeitig den Bürgern die Störungsmeldung vereinfachen

07. November 2019
Professionelles Management der Straßenbeleuchtung
(Bild: sixData)

Mitarbeiter von Kommunen, Stadtwerken und Energieversorgern nutzen im Bereich Straßenbeleuchtung luxData.licht als zuverlässiges Datenmanagement-Tool. Alle wichtigen Informationen, den gesamten »Lebenslauf der Leuchtstelle«, Wartungsintervalle und Prüfungen, aber auch Verbrauchsdaten, werden in luxData.licht hinterlegt. Vor allem für die Dokumentation von LED-Technik ist es relevant, alle Daten »historisch verlässlich« für nachfolgende Generationen und Kollegen zu dokumentieren.

Um die Arbeitsaufträge papierlos an den Monteur weiterzuleiten, setzen die Außendienstmitarbeiter luxData.mobileApp ein. Wartungsarbeiten sowie Störungsfälle werden zur Abarbeitung auf Android/iOS-Geräte überspielt. Die Monteure protokollieren ihre Arbeit, den neuen Status des Auftrags und das verbrauchte Material. Alle abgeschlossenen Aufträge aktualisieren sie im Anschluss mit der Hauptdatenbank luxData.licht. Ein Materialabgleich mit vorhandenen ERP-Systemen (SAP) ist hierbei möglich.

Zur Erleichterung der Störungsmeldung, stellen viele Kommunen ihren Bürgern eine Störungs-App, basierend auf stoerung24.de, zur Verfügung. Der Bürger hat die Möglichkeit Störungen im öffentlichen Bereich zu melden und mit der App oder auf ihrer Webseite direkt an den Verantwortlichen in der Verwaltung/Unternehmen zu senden. Viele Städte nutzen die Verbindung zwischen luxData und stoerung24, wodurch alle gemeldeten Störungen direkt disponiert und historisiert werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Schlagworte