Quartierversorgung

»Man muss integral denken«

»Man muss integral denken«

Energieversorger erschließen mit Softwarelösungen von Seven2one neue Dienstleistungen für das Energiemanagement im smarten Quartier. Wie das genau geht, erklärt Geschäftsführer Dr.-Ing. Christoph Schlenzig.

Die Synergien im Blick

Die Synergien im Blick

Die KfW fördert Kommunen und kommunale Unternehmen, die ihre Quartiere zukunftsfähig weiterentwickeln. Worauf kommt es dabei an? Wir fragten nach bei Janina Oest, Referentin Infrastrukturfinanzierung und Vertriebskoordinatorin bei der KfW.

Modern von A bis Z

Modern von A bis Z

Norbert Speckmann, Geschäftsbereichsleiter Energy Services bei ENGIE, über Lösungen an der Schnittstelle von Endkundenbedürfnissen mit anderen Lebensbereichen wie energieeffizientes Wohnen und Mobilität.

Gebiete grüner machen

Gebiete grüner machen

Energetische Sanierung, E-Auto, Siedlungsmanagement: Erik Hufer und Philipp Schönenborn von RheinEnergie über das modulare Angebot des Unternehmens für Siedlungs- und Quartiermanagement.

Det volle Programm
29.05.2017

Det volle Programm

Planung - Die Energiewende stellt klassische Konzepte zur Quartierversorgung mit Strom, Wärme und Kälte infrage. Der technische Fortschritt erlaubt heute die Kopplung der Stoffströme und ermöglicht zahlreiche Synergien. Das ist gut für die Energieeffzienz und hält die Kosten im Zaum. Mutige Ingenieure können heute neue Standards setzen für die nächste Dekade. Zwei Beispiele aus Berlin.

Themenvorschau
New Element

 Jetzt schon wissen, welche Themen Sie in der E-world Ausgabe 1/2019 lesen:    


- Trends auf der E-world 2019 und Messehighlights
- Dossier Smart Metering
- Smart City
- PPA
- Quartierversorgung uvm.

Themenvorschau herunterladen

Unverwechselbares Design und anspruchsvolle Thementiefe.

Unverwechselbares Design und anspruchsvolle Thementiefe.

Hier können Sie ein kostenloses Probeabo oder ein günstiges Jahresabo bestellen. 

Jetzt abonnieren