Revision Kernkraftwerk Gundremmingen erfolgreich abgeschlossen

152 neue Brennelemente im Block C.

14. November 2008

Seit dem 11. November 2008 ist der 1.344-MW-Block C des Kernkraftwerks Gundremmingen nach einem sechswöchigen Revisionsstillstand und Brennelementwechsel wieder am Netz. »Insgesamt haben wir zur vorbeugenden Instandhaltung, kontinuierlichen Modernisierung sowie zu Reparatur- und Prüfmaßnahmen an Pumpen, Ventilen, Rohrleitungen und elektrischen Einrichtungen ein Arbeits- und Prüfprogramm von über 3.700 Arbeitsaufträgen und über 420 wiederkehrenden Prüfungen bewältigt«, zog Dr. Helmut Bläsig, technischer Geschäftsführer des Kraftwerks Bilanz. »Für den diesjährigen Brennelementwechsel und die Revisionsarbeiten wurden über 20 Mio. € aufgewandt. Soweit möglich wurden Aufträge auch an Betriebe in der Region vergeben. Insbesondere haben durch die mehrwöchige Anwesenheit der zusätzlichen Revisionsarbeitskräfte zum Beispiel Hotel- und Gaststättenbetriebe profitiert«, betonte der kaufmännische Geschäftsführer Christoph Quick. Für den kommenden 23. Betriebszyklus wurden insgesamt 152 neue Brennelemente eingesetzt. Parallel dazu sind routinemäßig die Kerneinbauten und rund 340 Brennelementkästen überprüft worden.