RWE Innogy geht an den Start

Rund 600 Mitarbeiter bauen das Geschäft für Erneuerbare aus.

04. Februar 2008

Pünktlich zum 1. Februar 2008 geht die neue RWE-Gesellschaft für Erneuerbare Energien mit rund 1.500 MW Erzeugungskapazität und circa 600 Mitarbeitern an den Start. Ziel ist nach eigenen Angaben der zügige Ausbau dieses Geschäftsfeldes in Großbritannien und Kontinentaleuropa. Hierfür plant das Unternehmen mittelfristig durchschnittlich eine Mrd. € jährlich zu investieren, unter Beachtung der üblichen Wirtschaftlichkeitsanforderungen des Konzerns.

Geführt wird die neue Gesellschaft von einem »international erfahrenen und schlagkräftigen« Management-Team. Als Vorsitzender der Geschäftsführung verantwortet Prof. Dr. Fritz Vahrenholt (58) die Bereiche Wasser, Biomasse, Forschung und Entwicklung sowie das zukunftsweisende Geschäftsfeld Ventures, mit dem die Beteiligung an innovativen Unternehmen im Bereich Erneuerbare Energien realisiert werden soll. Als Chief Operating Officer ist Kevin McCullough (42) für sämtliche On- und Offshore Windaktivitäten der Gesellschaft verantwortlich. Dr. Hans Bünting (43) steuert als Chief Financial Officer die Bereiche Finanzen und Controlling.