RWE stattet Renault-Händler in zwei Ländern mit Ladetechnik aus

Elektromobilität kommt ins Rollen. Mit den ersten Serienfahrzeugen geht auch die Ladetechnik in Serie. Die RWE Effizienz stattet Kunden und Händler von Renault in Deutschland und Renault Z.E. Händler in den Niederlanden mit Ladelösungen aus.

26. März 2012

Dabei handelt es sich um den bisher umfangreichsten Rollout von Ladetechnik für Elektrofahrzeuge in Europa, so das Unternehmen. In den Niederlanden ist RWE Effizienz gemeinsam mit der RWE-Tochter Essent aktiv. Bisher haben 550 Renault-Händler die Ladeinfrastruktur bestellt, bei über 300 davon wurde die Technik bereits installiert. Die Händler zeigen ihren Kunden damit, wie einfach und sicher der Ladevorgang zu Hause funktioniert. Renault plant die Ausstattung von weiteren Händlern in den beiden Ländern.

»Der Kunde kann sein Gesamtpaket für umweltfreundliche Mobilität komplett beim Händler buchen. Alles Weitere läuft dann automatisch«, so Ingo Alphéus, Vorsitzender der Geschäftsführung bei RWE Effizienz. »Das ist schon eine Herausforderung, das innerhalb von wenigen Monaten flächendeckend in zwei Ländern auszurollen. Aber es zeigt, dass Elektromobilität langsam im Tagesgeschäft ankommt.«, so Alphéus weiter.