S.A.G. Solarstrom schließt Verkauf von Projektgesellschaften ab

Die S.A.G. Solarstrom AG hat den Verkauf der beiden Projektgesellschaften Energia Rinnovabile S.r.l. (4,995 MWp) und Energy Power S.r.l. (4,7064 MWp) im italienischen Apulien planmäßig abgeschlossen.

09. Februar 2011

Der japanische Investor Sumitomo Corporation habe 85 % an den beiden Projektgesellschaften erworben. Aus dem Verkauf fließen dem Unternehmen nach eigenen Angaben im ersten Quartal liquide Mittel in Höhe von 41 Mio. € zu. Beide Projekte wurden Ende 2010 fertiggestellt und sind bilanziell im Rahmen ihres Baufortschrittes in 2009 und 2010 bereits berücksichtigt.

Das Unternehmen ergänze den eigenen Kraftwerksbestand mit einer Minderheitsbeteiligung von 15 % an den Projekten, das entspreche ca. 1,45 MWp. Das Kraftwerksportfolio wächst damit auf 20 MWp.

»Apulien hat eine spezifische Sonneneinstrahlung von 1.460kWh / kWp. Beide Projekte haben nicht nur den attraktiven 2010er Einspeisetarif, sondern auch eine exzellente Gesamt-Performance. Wir haben uns deshalb entschlossen, 15 % an den beiden Projektgesellschaften zu behalten«, so Dr. Karl Kuhlmann, CEO der S.A.G. Solarstrom AG. »Wir freuen uns, dass die abschließenden Gutachten und Tests die Qualität der Projekte untermauert haben und wir damit den Verkauf erfolgreich abschließen konnten«, so Kuhlmann weiter. »Wir können jetzt wie geplant mit diesen Mitteln unser Großprojekt mit 48 MWp in der Region Venedig weiter vorantreiben, haben uns aber gleichzeitig einen Teil dieser hochinteressanten Projekte für das eigene Kraftwerksportfolio gesichert. Dieses Portfolio wollen wir in den nächsten Jahren gezielt weiter ausbauen«.