Strom

Safety first

Die Einführung des intelligenten Messsystems setzt eine neue Basis für die Steuerung von Stromerzeugern und Lasten. Jetzt haben Unternehmen das Steuern über das Smart Meter Gateway in der Praxis getestet.

12. Dezember 2018
Safety first
(Bild: PPC)

Dafür haben PPC, Prolan und Robotron eine Controllable-Local-Systems(CLS)-Lösung verwendet, so die Unternehmen. Eine FNN-Steuerbox sowie Steuerungssoftware wurden erfolgreich an ein Smart Meter Gateway (SMGW) angebunden, heißt es in einer Mitteilung. Zudem wurde mit einem Energieversorger ein Praxistest durchgeführt.

»Im Testaufbau wurde ein PPC-Smart-Meter-Gateway mit einer Prolan-Steuerbox verbunden«, sagt Ingo Schönberg, Vorstandsvorsitzender der PPC.

»Die Integration der Steuerungsfunktion erfolgt hierbei über die CLS-Schnittstelle des SMGW. Dieses sorgt für die sichere Übertragung von autorisierten Steuer- und Schaltbefehlen, die über die angebundene Steuerbox an entsprechende Anlagen weitergeleitet werden.« Mögliche Manipulationsversuche an der Steuerbox würden hierdurch verhindert, so Schönberg. Die Einführung des intelligenten Messsystems setzt eine neue Basis für die Steuerung von Stromerzeugern und Lasten.

Netzintegration

Dabei ist die sichere Netzintegration von flexiblen Lasten und volatilen Energiequellen wie Wind- und Solarenergie eine der größten Herausforderungen. Daher ist der Aufbau einer standardisierten und sicheren Kommunikationsinfrastruktur unerlässlich, sagen Experten. Als Kommunikationszentrale des intelligenten Messsystems (I-MSys) dient das SMGW der hochsicheren Datenübertragung. hd

Erschienen in Ausgabe: 10/2018