Schwierige Bohrung beendet

Spektrum
08. September 2009

Geothermie: Die Bohrungen des Projektes Sauerlach der Stadtwerke München (SWM) sind abgeschlossen. Aufgrund schwieriger geologischer Bedingungen kam es unter anderem zu starken Bohrvibrationen und einem unerwartet hohen Meißelverschleiß. Auch Bohrlochinstabilitäten führten zu Schwierigkeiten. Dies führte zu deutlichen Kostensteigerungen. Die SWM wollen die Daten analysieren, um Erkenntnisse für weitere Projekte zu gewinnen. Die drei Bohrungen in bis zu 5.567m sind ein Tiefenrekord für Geothermie-Bohrungen in Deutschland. Mit dem mehr als 140°C heißen Wasser werde das künftige Heizkraftwerk mit 5MWel und 4MWth geplant, so die Stadtwerke.

www.swm.de

Erschienen in Ausgabe: 09/2009